Aktuelles

Elektrische Geräte als Brandursache

In der Schweiz gehen die meisten Haus- und Wohnungsbrände von einem elektrischen Gerät aus. Der Tumbler, das Bügeleisen oder die Mehrfachstecker sind für uns oft unersetzlich und täglich im Gebrauch. Diese Geräte können jedoch schnell zur Brandursache werden, wenn sie alt oder defekt sind bzw. nicht korrekt betrieben werden. Unsere Tipps helfen Ihnen, damit es zu keinem Brand kommt.

 

TOP 3 BRANDVERHÜTUNGS-TIPPS

 -Vermeiden Sie den Standby-Modus.

- Überlasten Sie die Steckdose nicht.

- Kontrollieren Sie die Geräte auf Verschleisserscheinungen und Kabelbruch.

 

Weiter Infos unter: BFB Beratungsstelle für Brandverhütung

 

 


Richtiges Verhalten bei Bränden

Das richtige Verhalten bei einem Brand ist entscheidend, um Menschen, Tiere und Ihr Zuhause zu schützen. Zu oft wird die Feuerwehr erst nach einem fehlgeschlagenen Löschversuch alarmiert. Dadurch gehen wertvolle Minuten verloren. Wählen Sie lieber einmal zu viel den Notruf, als einmal zu wenig. 

 

Brennt es, bewahren Sie Ruhe und halten Sie sich an diese drei Verhaltensregeln: alarmieren – retten – löschen. Überlegen Sie sich schon heute, was Sie in einem Brandfall tun müssten. Aber noch besser: Helfen Sie mit, Brände zu verhüten.

 

WICHTIG:

- Immer erst alarmieren (118 Feuerwehr)

- Dann Menschen und Tiere retten

- und erst danach löschen.

 

Vorsicht Rauch:

Achten Sie besonders auf die Rauchentwicklung. Das Gefährliche an Bränden ist nicht das Feuer, sondern der giftige Brandrauch. Schon nach wenigen Atemzügen kann man das Bewusstsein verlieren und an einer Rauchvergiftung sterben. Hat sich unter der Decke bereits dichter Rauch angesammelt, müssen Sie sofort gebückt oder kriechend den Raum verlassen. Auf Kopfhöhe können sich giftige Gase befinden. Schliessen Sie die Türe, um die Ausbreitung des Feuers zu verlangsamen.

 


Neues Logo für die Feuerwehr

Ab sofort treten wir mit einem neuen Logo auf.

Das vorhergehende Logo war mittlerweilen etwas in die Jahre gekommen und somit suchte man nach einem neueren, moderneren Logo. Nach diversen Überlegungen und Sitzungen entschied man sich das Corporate Identity der Gemeinde zu übernehmen.

Die Gemeindeverwaltung, die Werke und auch die Schule haben dieses bereits Logo seit einiger Zeit im Einsatz und nun auch die Feuerwehr.

Wir freuen uns nun mit dem frischen Logo auftreten zu können.

 


Wichtig! Die Feuerwehr Schübelbach entfernt keine Bienen, Wespen oder Hornissennester.

Weil die Bekämpfung nicht in die Aufgaben der Gemeinde fällt, führt die Feuerwehr Schübelbach keine solche Aufträge aus. Einsätze wegen Wespen-, Bienen- & Hornissennester gehören nicht zur Kernaufgabe der Feuerwehr.

Für die Entfernung solcher Nester bedarf es einen Fachausweis.

 

Wenden Sie sich im Bedarfsfall an einen der unten erwähnten Schädlingsbekämpfungsfirmen.

 

• ABC-Insekt, St. Gallerstrasse 52, 8856 Tuggen SZ 055 440 33 77

• S&F InsectControl GmbH, Bahnhofstrasse 3. 8852 Lachen 055 533 53 53

• Rentokoll SchweizAG, Stettbachstrasse 6, 8600 Dübendorf 0848 08 00 80

 Weitere Firmen finden Sie unter: www.fsd-vss.ch